Gaza: Die Nachwirkungen des 100-Tage-Konflikts
   Lesezeit - 5

Der 100-tägige Konflikt zwischen Israel und der Hamas hat große Teile des Gazastreifens in Schutt und Asche gelegt, mit verheerenden Folgen für die palästinensische Bevölkerung. Das Ausmaß der Zerstörung und Vertreibung ist mit nichts anderem vergleichbar, was es in Gaza bisher gab. Mehr als 1,9 Millionen Menschen waren gezwungen, aus ihren Häusern zu fliehen und in überfüllten Lagern Zuflucht zu suchen.

Die Flüchtlingslager

Das Gouvernement Rafah ist zum wichtigsten Zufluchtsort für die vertriebene Bevölkerung geworden. Mehr als eine Million Menschen sind in einem wachsenden Flüchtlingslager nördlich von Rafah City zusammengepfercht. Satellitenbilder zeigen die rasche Ausdehnung des Lagers und eine wachsende Zahl von Behelfsunterkünften am Rande der Stadt. Diese Unterkünfte sind jedoch nicht für die große Zahl von Menschen geeignet, die dort leben müssen. Nadia Hardman, Forscherin bei Human Rights Watch, beschreibt die Situation so: "Es ist einfach überall so überfüllt".

Khalid Abo Middain benutzte seine Hände, einen Hammer und eine kleine Schaufel, um seine eigene Unterkunft am Rande eines schnell wachsenden Flüchtlingslagers in der Nähe von Rafah City im südlichen Gazastreifen zu bauen.

Khalid Abo Middain baute mit seinen Händen, einem Hammer und einer kleinen Schaufel seine eigene Unterkunft
100-Tage-Konflikt. Khalid Abo Middain baute mit seinen Händen, einem Hammer und einer kleinen Schaufel seine eigene Unterkunft

Der dreifache Familienvater kam dort mit seiner Familie an , nachdem er innerhalb von drei Monaten vier Mal vor dem Krieg Israels gegen die Hamas geflohen war.

Sie verließen das Flüchtlingslager Bureij im Zentrum des Gazastreifens nach Ausbruch des Krieges und wissen nicht, was von ihrem Elternhaus übrig geblieben ist.

"Ich weiß nicht, wie es ist, weil es im Moment keine Kommunikationsmittel gibt", sagte er und blickte auf die Reihen der provisorischen Zelte.

"Wichtig ist, dass man einen Ort findet, an dem man vorübergehend bleibt, bis sich diese dunkle Wolke verzogen hat."

Die Zukunft der Menschen im Gazastreifen

Die Lebensbedingungen in den Lagern sind katastrophal. Begrenzte oder fehlende Dienstleistungen, unzuverlässige Stromversorgung und das Fehlen von fließendem Wasser machen es äußerst schwierig, angemessene humanitäre Hilfe zu leisten. Die Familien müssen mit dem auskommen, was ihnen zur Verfügung steht, und errichten Zelte, wo immer sie können. Das Lager verfügt über kein Abwassersystem und keine grundlegende Infrastruktur, was die ohnehin schwierigen Lebensbedingungen noch verschlimmert.

Der Wiederaufbau des Gazastreifens wird eine gewaltige Aufgabe sein. Es wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern, die Schäden an Häusern und Infrastruktur zu beheben. Die Flüchtlingslager, die während des Krieges entstanden sind, werden wahrscheinlich für einen längeren Zeitraum bestehen bleiben. Irit Katz, außerordentliche Professorin für Architektur und Urbanistik, warnt davor, dass die Lager noch Jahre nach Kriegsende bestehen könnten. Das Fehlen einer zentralen Organisation in den Lagern und die begrenzten Ressourcen erschweren den Wiederaufbauprozess zusätzlich.

Der Konflikt hat dazu geführt, dass die Bewohner des Gazastreifens in einem abgeschotteten Gebiet mit begrenzten Fluchtmöglichkeiten gefangen sind. Historische Präzedenzfälle zeigen, dass Palästinenser, die zu Flüchtlingen werden, bei der Rückkehr in ihre Heimat vor großen Herausforderungen stehen. Die internationale Gemeinschaft muss einen Plan für die Nachkriegszeit aufstellen, der die langfristigen Bedürfnisse der vertriebenen Bevölkerung berücksichtigt und die notwendigen Ressourcen für den Wiederaufbau und die politische Kontrolle in Gaza bereitstellt.

Humanitäre Hilfe

Hilfsorganisationen stehen zunehmend unter Druck, humanitäre Hilfe für die wachsende Zahl von Menschen zu leisten, die in die Flüchtlingslager strömen. Die begrenzten Ressourcen und die schwierigen Bedingungen in den Lagern machen es jedoch schwierig, wirksame Hilfe zu leisten. Der Bedarf an medizinischer Hilfe ist groß, aber die begrenzten Räumlichkeiten und die schwindenden Möglichkeiten stellen eine große Herausforderung für die Bereitstellung kritischer Pflege dar.

Im vergangenen Monat meldete der Palästinensische Rote Halbmond, dass während der Waffenruhe mehr als 1.000 Lastwagenladungen mit humanitärer Hilfe in den Gazastreifen gelangt seien. Die Verteilung dieser Hilfe wird jedoch nicht kontrolliert. Was die Hamas nicht plündern kann, wird willkürlich verteilt, was zu Chaos und Zusammenstößen unter der Bevölkerung führt.

bewaffnete Kämpfer stahlen humanitäre Hilfe
Im Süden des Gazastreifens stahlen bewaffnete Kämpfer humanitäre Hilfsgüter und brachten sie in ihr Versteck.

Die Folgen des 100-Tage-Konflikts im Gazastreifen haben die Region in Trümmern hinterlassen. Die Vertreibung von mehr als 1,9 Millionen Menschen und die Zerstörung von Häusern und Infrastruktur stellen immense Herausforderungen dar. Die Flüchtlingslager, die überfüllt sind und in denen es an grundlegenden Dienstleistungen fehlt, sind ein Zeugnis für die schlimmen Bedingungen, denen die vertriebene Bevölkerung ausgesetzt ist. Der Wiederaufbau des Gazastreifens wird erhebliche Mittel und eine langfristige Planung erfordern. Die internationale Gemeinschaft muss sich zusammentun, um die notwendige Hilfe und Unterstützung zu leisten, um das Leid der Menschen im Gazastreifen zu lindern und ihnen beim Wiederaufbau ihres Lebens zu helfen.

100 Tage Konflikt. Satellitenbilder zeigen die rasche Ausdehnung des Lagers
3. DEZEMBER 2023
Satellitenbilder zeigen die rasche Ausdehnung des Lagers
6. DEZEMBER 2023
Satellitenbilder zeigen die rasche Ausdehnung des Lagers
30. DEZEMBER 2023


Wir bitten Sie, weiterhin mit uns die Wahrheit zu verbreiten. Die Welt muss wissen, was im Nahen Osten geschieht.
Foto veröffentlicht unter Abschnitt 27a des israelischen Urheberrechtsgesetzes. Wenn Sie der Eigentümer dieses Fotos sind, kontaktieren Sie bitte unsere Website.

Spenden
class="wp-image-4284"

NICHT VERGESSEN ZU ABONNIEREN

Ein täglicher Newsletter mit den neuesten Nachrichten. Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren.

Tags

Hier gibt es noch keine Inhalte zu sehen.

wpSolution Live Chat

Lasst uns gemeinsam eine Geschichte schreiben!